Münsingen Tel.: 07381/938 68 68


Fr. Dr. med. S. Kaiser
Fachärztin für Kinder-/Jugendmedizin
Akupunktur, Laserakupunktur und
Psychosomatik

 

 


Fr. Dr. med. S. Kramer
Fachärztin für Kinder-/Jugendmedizin
Neonatologin und Psychosomatik
 

 





an der echaz

Ein neugeborenes Kind ist besitzt mütterliche Antikörper gegen sehr viele Krankheiten, die seine Mutter durchgemacht hat. Diese Antikörper gehen per Nabelschnur auf das Kind über, diese Leihimmunität nennt man Nestschutz.. Nach der Geburt werden aber diese „fremden" Antikörper langsam abgebaut und mit ungefähr drei Monaten hat der Säugling keinen Schutz mehr. Aber zum Beispiel gegen Keuchhusten gibt es keinen Nestschutz, somit ist der Neugeborene schutzlos dieser Krankheit ausgesetzt. Keuchhusten ist im jungen Säuglingsalter sehr gefährlich, es kann zum Atemstillstand führen und fatal enden.Aus den oben erwähnten Gründen ist es sehr wichtig, Babies so früh wie möglich zu Impfen, damit eine eigene Antikörperbildung vor Abbau der mütterlichen Stoffe angeregt werden kann.

Kinder und auch wir Erwachsene haben täglich mit Hunderttausenden von Keimen Kontakt und müßen uns damit auseinandersetzen und ggf. Antikörper gegen sie bilden.Unser Immunsystem ist also immer im Einsatz. Somit sind die Kinder durch die Verimpfung von bis zu sechs zusätzlichen abgetöteten oder sehr abgeschwächten Keimen pro Impfung nicht mehr beanspruch, sie nehmen mehr Keime mit dem Abschlecken der Hand auf.

Ausführliche Informationen über Impfungen und was Sie als Patient oder Eltern wissen sollten, finden Sie im PDF-Flyer Informationen zu Impfungen.

 
 
Go to top